Neuigkeiten
22.03.2017, 17:10 Uhr
Gesundheitspolitiker bei Kreisärzteschaft
Neuwied. - Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete und pflegepolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Erwin Rüddel (li.), und der Gesundheits- und Pflegbeauftragte des CDU-Kreisverbandes Neuwied, Dennis Schäfer (r.), waren Gäste beim Ärzte- und Apothekerstammtisch in der Kreisstadt.
Bei dem von der Vorsitzenden der Kreisärzteschaft, Dr. Anja Meurer, geleiteten Treffen ging es unter anderem um den Austausch zu Versorgungsfragen. Hierzu wurde auch das von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) angestrebte Versandhandelsverbot für rezeptpflichtige Medikamente erörtert. Ohne Verbot, so heißt es aus dem Bundesgesundheitsministerium, drohten aufgrund der Preisbindung in Deutschland erhebliche Auswirkungen auf die flächendeckende und gleichmäßige Arzneimittelversorgung der Bevölkerung.

„Wir brauchen eine Lösung, die diese gute Versorgung erhält und gleichzeitig für Patienten noch sicherer und schneller macht. Mir ist dabei auf jeden Fall daran gelegen, auch den Apothekern die Möglichkeit zu geben, den Wünschen ihrer Kundschaft flexibel entsprechen zu können“, bekräftigte Erwin Rüddel. Gleichzeitig sprach sich der Gesundheitspolitiker dafür aus, die Möglichkeiten zu verbessern, die zu einer besseren Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Apotheken zugunsten der Patienten führt. Dieses erste Treffen, so alle Beteiligten, soll zu einer Verstetigung zwischen Gesundheitspolitik, Ärzten und Apothekern im Landkreis Neuwied führen.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon