Archiv
04.07.2017, 17:15 Uhr
Politisch Interessierte aus Neuwied besuchten Berlin
Berlin / Wahlkreis. - „Wir haben tiefe Eindrücke, die einem sonst verborgen bleiben, in die parlamentarische Arbeit eines Bundestagsabgeordneten in Berlin erhalten. Erwin Rüddel hat über seine Arbeit in der Hauptstadt sehr anschaulich informiert und beispielsweise überzeugend dargelegt, wie unverzichtbar für einen MdB Informationsflüsse, Kontakte zu Verbänden, Interessenvertretern, etc. sind. Ebenso, das wurde uns allen klar, sind soziale Netzwerke ein Muss“, äußerte stellvertretend ein Teilnehmer einer Reise von politisch Interessierten aus dem Landkreis Neuwied.
Die waren auf Einladung des heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten für einige Tage in die Hauptstadt gereist, um primär das politische Berlin kennenzulernen. „Zu den Höhepunkten gehörten die Besuche von Bundestag und Bundesrat mit den Vorträgen sowie natürlich die Gespräche und die Zusammenkünfte mit unserem Abgeordneten“, konstatierte eine Teilnehmerin. Besuche und Informationen im Dokumentationszentrum „Topographie des Terrors“, der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, der ehemaligen Zentralen Untersuchungshaftanstalt der Stasi und der Dauerausstellung „Tränenpalast“ haben bewegende Eindrücke hinterlassen.

Als sehr angenehm empfanden die Beteiligten die Stadtrundfahrt, ein gemeinsames Mittagessen im Berliner Fernsehturm am Alexanderplatz, den gemeinsamen Fototermin auf der Besucherebne des Reichstagsgebäudes und die Schifffahrt Richtung Köpenick. „Ich habe erkannt, dass die berufliche und erfolgreiche Tätigkeit eines Bundestagsabgeordneten wirklich harte Arbeit bedeutet“, so der eingangs erwähnte Teilnehmer.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon