Archiv
08.09.2017, 15:50 Uhr
Kein Platz für populistisches Gedankengut!
Wahlkreis. - „Unsere Wahlplakate bieten keinen Platz und damit kein Forum für populistisches Gedankengut oder blinde Zerstörungswut. Wer die Plakate anderer Parteien verdreckt, der beschmiert damit die eigene Glaubwürdigkeit“, erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete und um die Erststimme zum Wiedereinzug in das Bundesparlament antretende Erwin Rüddel. Dessen Wahlplakate, auch die gemeinsamen mit CDU-Landratskandidat Achim Hallerbach, wurden mancherorts beschmiert. Dabei handelt es sich um ein strafbares Vorgehen.

„Mit demokratischen Gedankengut hat das absolut nichts zu tun. Es wäre erfreulich, wenn die Bürgerinnen und Bürger dies bei ihrer Wahlentscheidung mit berücksichtigten“, bekräftigte Erwin Rüddel, der sich selbst in die Reinigung der Wahlplakate mit einbringt.







Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon