Archiv
24.09.2017, 18:52 Uhr
Erwin Rüddel gewinnt erneut den Wahlkreis!
Heimischer CDU-Abgeordneter siegt mit deutlichem Vorsprung
Berlin / Wahlkreis. – Der Wahlkreis 197 Neuwied/Altenkirchen wird auch in den kommenden vier Jahren im Deutschen Bundestag von Erwin Rüddel vertreten. Die Wählerinnen und Wähler haben den heimischen CDU-Bundestagsabgeordnete mit  ihren Erststimmen wieder als ihren direkt gewählten Vertreter in den Deutschen Bundestags entsandt. Im Ergebnis liegt Rüddel um rund 26.000 Stimmen vor dem nächstplazierten Kandidaten von der SPD und mit 43,2 Prozent rund fünf Prozentpunkte über dem Zweitstimmenresultat der CDU im heimischen Wahlkreis.
Zum vorläufigen Ergebnis im Wahlkreis 197 Neuwied/Altenkirchen erklärt Erwin Rüddel:


Ich danke allen Wählerinnen und Wählern, die mir erneut ihr Vertrauen geschenkt haben.

Das Ergebnis im Wahlkreis ist zugleich eine starke persönliche Ermutigung. Dass mich die Wählerinnen und Wähler erneut als ihren direkt gewählten Abgeordneten nach Berlin schicken, ist für mich Ansporn und Verpflichtung zugleich. Ich nehme diesen Auftrag sehr ernst.

Mein Dank gilt in besonderer Weise auch den Mitgliedern meines Teams „ERwin 3.0“ und den vielen Helfern und Unterstützern aus allen Gliederungen der CDU und aus allen Schichten der Bevölkerung, ohne deren großartigen Einsatz dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre.

Ich verspreche allen Bürgerinnen und Bürgern im Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen – und ausdrücklich auch denen, die mich nicht gewählt haben - , dass ich mich in den kommenden vier Jahren, genauso wie bisher, mit aller Kraft für ihre Anliegen einsetzen und in Berlin für unsere Heimat kämpfen werde.

Politik für unsere Heimat bedeutet für mich: Wir müssen alle Kräfte bündeln, damit es in unserer überwiegend ländlich strukturierten Region möglichst gleichwertige Lebensverhältnisse wie in den städtischen Großräumen unserer Nachbarschaft gibt.

Das heißt: auch künftig voller Einsatz für gute Verkehrsverbindungen, schnelles Internet, wohnortnahe Arbeitsplätze und gute, wohnortnahe gesundheitliche Versorgung – und für eine weitere, drastische Reduzierung des Bahnlärms. Hiervon hängt entscheidend die Attraktivität und eine gute Zukunft unserer Dörfer und Städte ab!


Was das Ergebnis auf Bundesebene betrifft, so liegt die Union mit klarem Abstand an der Spitze und hat den eindeutigen Auftrag der Wählerinnen und Wähler zur Regierungsbildung. Ich hoffe, dass es unter Führung der CDU möglichst bald eine stabile Mehrheit geben wird, damit unser Land auf einem guten Weg bleibt.


Schließlich möchte ich meiner Frau und meiner Familie für ihre Unterstützung, ihre Hilfe und ihre Geduld danken. Sie haben mir in den letzten Wochen und Monaten die Kraft gegeben, den zurückliegenden „Wahlkampf-Marathon“ zu bestehen.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon