Archiv
28.09.2017, 17:20 Uhr
Erwin Rüddel beim Katholischen Männerwerk
Pflegepolitik im Mittelpunkt
Wissen. - Das Katholische Männerwerk Wissen hatte beim jüngsten monatlichen Treffen den heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel zu Gast. Dabei standen gesundheits- und pflegepolitische Themen im Fokus. Schließlich gehört Rüddel nicht nur dem Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages an, er ist auch pflegepolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. So hat der Abgeordnete bei allen Pflegegesetzen maßgeblich mitgewirkt und seine Handschrift hinterlassen. Ihm ist es insbesondere zu verdanken, dass weiterhin auch „Hauptschulabsolventen“ eine Pflegeausbildung absolvieren können.
„Wir dürfen insbesondere in Anbetracht einer immer älter werdenden Gesellschaft mit einer zunehmenden Anzahl an Pflegebedürftigen keine potentielle Fachkraft zurücklassen“, äußerte Rüddel unter Zustimmung. Die Umwandlung von Pflegestufen in Pflegegrade wurde ebenfalls erörtert. „Bei all dem geht es darum, den Pflegebedürftigen ein Leben in Würde zu ermöglichen“, so der Christdemokrat.

In engagierten zielführenden Gesprächen, von denen beide Seiten profitierten, wurden u.a. auch persönliche Befindlichkeiten erörtert. Im weiteren Verlauf berichtete Erwin Rüddel über die Verknüpfung zwischen Wahlkreisarbeit und Gesetzgebung in Berlin. Dazu überzeugte der Slogan des Gesundheitspolitikers: „Verwurzelt in der Heimat – Vernetzt in Berlin!“


(Foto: Reinhard Vanderfuhr / Büro Rüddel)

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon