Neuigkeiten
28.10.2020, 22:30 Uhr
„Wellenbrecher Lockdown“ – bitter, aber notwendig
Erwin Rüddel im Interview mit der Deutschen Welle
Berlin. – In einem Interview mit der „Deutschen Welle“ hat der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag, Erwin Rüddel, zu den heute von der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidenten der Bundesländer beschlossenen Maßnahmen gegen eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus‘ Stellung genommen.
Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete erklärte u.a. folgendes:

„Das Virus ist nicht fair und gerecht, es ist gefährlich und egoistisch. Ein rasanter Anstieg der Infektionen drängt uns zum „Lockdown light“, um dem Kontrollverlust zu entgehen. Schutz von Gesundheit und Wirtschaft machen deutliche Einschränkungen im Privaten und in der Freizeit notwendig. Kontakte müssen für eine relativ kurze Zeit deutlich reduziert werden, um unser Gesundheitssystem nicht zu überfordern.

Das ist nicht fair gegenüber Restaurants und anderen betroffenen Branchen, aber leider erforderlich. Deshalb gibt es hier schnelle, unkomplizierte Unterstützung in Höhe von 75 Prozent des Umsatzes vom November 2019, da die betroffenen Betriebe der Wirtschaft, den Schulen und KiTas – und damit auch unserer ganzen Gesellschaft - einen großen Dienst erweisen.

Ich hoffe auf baldige Zulassung von ersten Impfstoffen und eine schnelle, gerechte Verteilung, damit das Ende der Pandemie näher rückt und wieder etwas mehr Normalität in unser Leben kommt.“

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon