Neuigkeiten
14.01.2021, 17:35 Uhr
Bahnhof Betzdorf erstrahlt in neuem Glanz
Erwin Rüddel informierte sich vor Ort über Maßnahmen aus Bundesprogramm
Berlin / Betzdorf. - „Durch die 165.000 Euro aus dem Sofortprogramm des Bundes zur Attraktivitätssteigerung von Bahnhöfen hat nach Umsetzung anstehender Arbeiten diese Visitenkarte der ehemaligen Eisenbahner-Stadt allein schon rein optisch sehr gewonnen“, erklärte bei einem Ortstermin der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.
Das vorgegebene Ziel lautete, die Aufenthaltsqualität beim Betzdorfer Bahnhof durch wirksame Maßnahmen zu erhöhen. Dabei ging es u.a. um die Beseitigung von Graffiti und Schäden durch Vandalismus, um die Ergänzung von Sitzmobiliar und Wartemöglichkeiten sowie um den Austausch von Wand-/Bodenbelägen, von Farben und Fassaden. Aber auch im Bereich Energie und Nachhaltigkeit standen Verbesserungen an, beispielsweise durch Umrüstung auf LED-Beleuchtung und die Optimierung der Energieversorgung.

Gemeinsam mit Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel informierten sich der Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Betzdorf, Johannes Behner, und der Erste Beigeordnete der Stadt Betzdorf, Hans-Werner Werder, über die erfolgten Maßnahmen. Detaillierte Auskunft erteilte den drei Christdemokraten Bahnexperte Ottmar Haardt, der das Handwerkerprogramm Bahnhöfe auf Bundesebene mit entwickelt hat.

„Der Bahnhof von Betzdorf profitiert durch die Umsetzung des Konjunkturprogramms 2020 ‚Handwerkerprogramm / Bahnhöfe‘, so Haardt. Mit 40 Millionen Euro habe der Bund der DB Station und Service AG im Rahmen des Konjunkturprogramms Gelder zur Verfügung gestellt, um rund 170 Bahnhöfe im gesamten Bundesgebiet auffrischen zu können.

Der Bahnexperte wies darauf hin, dass diese Mittel komplett ausgegeben bzw. mit Aufträgen belegt wurden und „somit die Maßnahmen vor Ort, wie hier in Betzdorf, schon deutlich sichtbar sind und neben der positiven Beschäftigungswirkung für die lokalen Handwerksbetriebe oder den Mittelstand natürlich zu der dringend erforderlichen Zustandsverbesserung der ausgewählten Bahnhöfe geführt haben“.

Für den Bahnhof Betzdorf sind konkret zu nennen der Außenanstrich und die Dachdämmung des Bahnhofsgebäudes, Neuanstriche der Eingangshalle, der Personenunterführung und der Bahnsteigdachstützen. Nach der Beleuchtungsumrüstung auf LED sowie der Erneuerung von Vitrinen und Abfallkörben gibt es zudem neue Sitzbänke.

Der Experte der Bahn kündigte zum Bahnhof Betzdorf an, dass weitere Verschönerungsmaßnahmen im begonnenen Jahr 2021 vorgesehen sind und dass dafür 61.000 Euro zusätzlich zur Verfügung stehen, aus der Fortsetzung des „erfolgreichen“ Handwerkerprogramms.

„Es war wichtig, und das zeigt sich am Bahnhof hier in Betzdorf, dass dieses gute und dringend notwendige Programm fortgesetzt wird. Dafür haben wir deshalb im Bundeshaushalt 2021 weitere 120 Millionen Euro zur Verfügung gestellt“, bekräftigte Erwin Rüddel.


Im Bild: Von den Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung des Betzdorfer Bahnhofs überzeugten sich (v.re.) MdB Erwin Rüddel, Johannes Behner, Hans-Werner Werder und Ottmar Haardt
(Foto: Reinhard Vanderfuhr / Büro Rüddel)

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon