Archiv
31.01.2019, 16:10 Uhr
Hohe RKK-Ehrungen beim KG-Frühschoppen
Erwin Rüddel zeichnet verdiente Karnevalistinnen und Karnevalisten aus
Fernthal. - Die Karnevalsgesellschaft Fernthal 1945 e.V. „mir sinn widder doh“ hatte auch den Möhnenverein „Ewig Jung“ zum Frühschoppen ins Bürgerzentrum Dreischläg eingeladen. Höhepunkte dieses Frühschoppens waren Ehrungen der Rheinische Karnevals-Korporationen (RKK) durch den RKK-Bezirksvorsitzenden Erwin Rüddel. Zu den mit den Ehrungen verbundenen Auszeichnungen passte einmal mehr das Motto „Et ös im janze Land bekannt, Dreischläger sind Karneval usser Rand und Band“.
Dies auch im Hinblick darauf, dass sich manche Auszuzeichnenden von den Ehrungen emotional sehr beeindruckt zeigten. RKK-„Bronze“ erhielt Christian Storz. Er ist seit 2008 Mitglied der KG und war von 2010 bis 2018 aktiv im Vorstand tätig – davon vier Jahre als Geschäftsführer. Auch mit der Gruppe „Taef Punkt“ und als Büttenredner zeigt Christian Storz Größe im Fernthaler Karneval.

Die RKK-Auszeichnung in „Gold“ verlieh Erwin Rüddel an Silke Fischer, die seit 1996 zur KG gehört. Tänzerin bei den Roten Husaren und seitdem Trainerin vieler Tanzgruppen, zehn Jahre Vorstandsarbeit, unter anderem als Kassiererin, sind als ihre Aktivposten zu nennen. Seit vielen Jahren organisiert sie die Fußgruppe der KG im Umzug und sie ist auch in einem Atemzug mit der Verlosung zu nennen. Weitere karnevalistische Highlights von Silke Fischer: Tänzerin und Sängerin auf der Bühne.

RKK-„Silber am Bande“ hatte Erwin Rüddel für Gabi Kornab mitgebracht. Die Vollblut-Karnevalistin kann in diesem Jahr, durch ihren Eintritt 1979, auf 40jährige aktive Mitgliedschaft bei der KG Fernthal verweisen. Tänzerin bei den Roten Husaren, Vorstandsarbeit, unter anderem als Schriftführerin, sowie viele Jahre Trainerin der Jugendgarde und der „Men-Power“, sind bei ihr zu nennen. Unvergessen und immer noch in bester Erinnerung ist die Session 2003/2004. Da überzeugte alles gebend Gabi Kornab als Prinzessin der KG.

Vom Möhnenverein „Ewig Jung“ wurde Doris Müller, die seit 1989 aktiv im Verein tätig ist, geehrt. Sie erhielt die RKK-Auszeichnung in „Gold“. Von 1998 bis 2010 war die Geehrte Kassiererin und fungierte von 2010 bis 2018 als 1. Vorsitzende. Besonders in Erinnerung sind und bleiben ihre vielzähligen Auftritte – solo, mit Ehemann Charly (Ein gestresstes Ehepaar) oder mit den Möhnen. Seit 2007 ist sie ebenso immer wieder „spitze“ als Co-Moderatorin der Prunksitzungen. Ein ganz besonderes Ereignis fällt in die Zeit des Golfkrieges, 1990 bis 1992. Da fungierte Doris Müller ganz beeindruckend und überzeugend als Prinzessin. Ihr großes Orga-Talent, auch beim Kartenvorverkauf und der Programmerstellung, wurden hervorgehoben. Unvergessen zudem ihr Wirken als Adjudantin bei Prinzessin Brigitte Kornab in der Session 2001/2002. „Immer dabei, immer aktiv, immer kreativ“, attestieren ihr nicht nur die Fernthaler Karnevalisten.

„Die KG Fernthal kann stolz sein, solche Karnevalistinnen und Karnevalisten in ihren Reihen zu haben. Ihr beschert dem närrischen Treiben ein hoch zu lobendes Engagement und seid für ein erfolgreiches Fortbestehen des karnevalistischen Gedankens und Geschehens, auch hinblickend der rheinischen Brauchtumspflege, unverzichtbar. Eure Ehrungen und Auszeichnungen durch die RKK sind mehr als verdient“, bekräftigte RKK-Bezirksvorsitzender Erwin Rüddel.


Das Foto zeigt (v.li) Gabi Kornab, Christian Storz, Silke Fischer, Erwin Rüddel, Obermöhne Moniek Jongen, Doris Müller und Möhnen-Vorsitzende Sabine Dittrich

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon