Archiv
22.02.2019, 16:50 Uhr
Bestes kommunales Schwimmbad
Erwin Rüddel ruft zur Bewerbung um den Stiftungspreis 2019 auf
Wahlkreis. - „Schwimmangebote sind auch im Landkreis Altenkirchen und im Kreis Neuwied, gerade unter gesundheitlichen Aspekten, sehr wichtig – ganz gleich ob für Jung oder Alt. Gerade Schwimmbäder tragen seit jeher zur Gesundheit, Fitness und Erholung bei. Die lebenserhaltende Bedeutung von Schwimmbädern ist ganz hoch einzuschätzen“, erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.
Der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag weist insbesondere unter dem Ziel, bereits den Jüngsten das Schwimmen zu lehren, auf die Bedeutung von Schwimmbädern hin. „Wie wichtig der Schwimmunterricht auch im Rahmen des Schulsports ist, zeigt sich immer wieder. Gerade die Jüngsten dürfen nicht dadurch gehandicapt sein, weil zunehmend Schwimmbäder schließen und Schwimmunterricht, auch bedingt durch längere Wegstrecken, minimiert wird oder sogar ganz ausfällt“, konstatiert Rüddel.

Insofern unterstützt der Gesundheitspolitiker auch die Ausschreibung des Stiftpreises 2019 „Das beste kommunale Schwimmbad“ der Stiftung „Lebendige Stadt“. Die Ausschreibung zur Bewerbung richtet sich an alle Städte und Kommunen. Das Anliegen der Stiftung ist es, „Best-Practice-Beispiele“ zu fördern, die für andere Kommunen Vorbild sein können. Dabei kommt einfallsreichen, dauerhaften und zugleich wirtschaftlichen Lösungen eine besondere Bedeutung zu. Kooperationspartner des diesjährigen Stiftungspreises ist der Deutsche Olympische Sportbund.

Preiswürdig sind bereits bestehende Schwimmbäder, die zum Gemeinschaftssinn und zur Gesundheitsförderung maßgeblich beitragen. Schwimmbäder, die ökonomisch und ökologisch nachhaltig sind und gesellschaftliche Veränderungen berücksichtigen. Gesucht werden Hallen- und Kombibäder. „Die Schwimmbäder sollen in vorbildlicher Weise die Lebensqualität in der Stadt oder Kommune steigern sowie Angebote für alle gesellschaftlichen Gruppen bereithalten – idealerweise mit Unterstützung von Sportvereinen“, bekräftigt Erwin Rüddel.

Bewerbungen um den mit einer Preissumme 15.000 Euro dotierten Wettbewerb sind bis zum 5. April 2019 zu senden an: stiftungspreis@lebendige-stadt.de

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon