Archiv
25.02.2019, 15:40 Uhr
RKK-Auszeichnung für ein Leben für den Karneval
Irlich. - „Vür bäi on hinne avjedaut“, erschallte als Schlachtruf der Karnevalsgesellschaft Irlich 1895e.V. bei der Prunksitzung wiederholt im Saal der Mehrzweckhalle. In diesen Ruf stimmte auch immer wieder Willi Lenz mit ein. Der inzwischen 82-jährige zählt zum Urgestein der KG Irlich. 1986 den Irlicher Karnevalisten beigetreten, hat er sich als Aktiver in den nunmehr 3x11 Jahren große Anerkennung erworben. So ist er denn auch heute noch ein Aktivposten bei den Veranstaltungen der KG.
Deshalb wurde Willi Lenz eine ganz besondere Ehrung zuteil. Erwin Rüddel, Bezirksvorsitzender der Rheinische Karnevals-Korporationen e.V. (RKK), verlieh dem seit 1990 im KG-Vorstand tätigen Vollblutkarnevalisten die RKK-Verdienstmedaille „Silber am Bande“. Dabei ging Rüddel auf die Funktionen und besonderen Verdienste des Geehrten ein: 1990-1991 Beisitzer, 1992-2002 Vizepräsident, 2003-2005 Vizesitzungspräsident und von 2005-dato Beisitzer.

„Willi Lenz war federführend bei der Dekoration der Halle und beim Wagenbau, als die Motivwagen noch selbst gebaut wurden. Sein Engagement bei der rheinischen Brauchtumspflege Karneval wurde bereits mit den RKK-Medaillen in Bronze, Silber und Gold gewürdigt. Lieber Willi Lenz, wir können froh und dankbar sein in Dir einen auch im fortgeschrittenen Alter mit viel Erfahrung überaus aktiven Karnevalisten in unseren Reihen zu haben. Du hast die RKK-Auszeichnung ‚Silber am Bande‘ ganz besonders verdient“, sagte Erwin Rüddel unter tosendem Applaus der Prunksitzungsschar.


Das Foto zeigt (v.li.) Willi Lenz, Erwin Rüddel und Sitzungspräsident Hans-Jürgen Fink

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon