Archiv
28.03.2020, 18:35 Uhr
Erwin Rüddel: Aufruf zu Besonnenheit – Dank an alle, die engagiert helfen
Besonnenheit ist die Haltung, die uns in der Coronakrise stark macht. Wir haben früher als viele andere getestet, die Krankenhäuser haben derzeit mehr als 50 Prozent freie Bettenkapazitäten und sind auf den wahrscheinlichen Ansturm gut vorbereitet, zudem verdoppeln wir die jetzt schon hohe Zahl der Intensivbetten auf deutlich über 50.000. Die Allgemeinmedizin wird nicht nur durch die Corona-Ambulanzen entlastet. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an alle Ehrenamtler, die sich in vielfältigsten Aufgaben unermüdlich engagieren.
All diese Maßnahmen sind oder werden existenzsichernd finanziert und durch deutlichen Bürokratieabbau begleitet, damit sich Ärzte und Pflege auf ihre Kernaufgaben konzentrieren können.

Entspannung zeichnet sich auch ab bei der weltweiten und regionalen Beschaffung von Schutzausstattungen.

Die vielen anderen Gesundheitsberufe leisten ebenfalls einen grandiosen Job und werden in ihrem Tun die nötige Unterstützung durch die Politik finden, die -wie kaum in der Geschichte - zusammensteht.

Bleiben Sie zuhause, damit all diese Vorkehrungen auch ihre Wirkung entfalten können. Bis jetzt ist unsere Strategie aufgegangen. Helfen Sie mit, dass es so bleibt.

Nach der Krise müssen die Bürger nicht nur gesund sein, sondern auch sichere Arbeitsplätze haben. Deshalb haben wir gemeinsam einen historischen Schutzschirm für Bürger und Wirtschaft auf den Weg gebracht.

Bleiben Sie gesund. #flattenthecurve

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon