Archiv
27.04.2020, 19:25 Uhr
Informationsbesuch beim Sanitätsdienst der Bundeswehr in Koblenz
Erwin Rüddel: „Wichtiger Beitrag der Bundeswehr im Kampf gegen die Corona-Pandemie“
Koblenz. – Angesichts der steigenden Belastung durch das Corona-Virus bitten immer mehr Stellen in Deutschland um Unterstützung durch die Bundeswehr. Besonders gefragt ist der Sanitätsdienst der Bundeswehr. Über den Beitrag des Sanitätsdienstes im Kampf gegen die Corona-Pandemie informierte sich auf Einladung des Inspekteurs des Sanitätsdienstes der Bundeswehr, Generaloberstabsarzt Dr. Ulrich Baumgärtner, der Vorsitzende des Ausschusses für Gesundheit des Deutschen Bundestages, Erwin Rüddel, vor Ort in der Koblenzer Falkenstein-Kaserne.
Foto: Bundeswehr/Markus Dittrich
Inzwischen liegen im Kommando des Sanitätsdienstes der Bundeswehr in Koblenz zahlreiche Anträge auf Amtshilfe vor, und es werden täglich mehr. Die medizinischen Anfragen zu bearbeiten, Unterstützung zu koordinieren und mit anderen Behörden Leistungen abzusprechen ist Aufgabe des Kommandos Sanitätsdienst.

Von der personellen Verstärkung einer Fieberambulanz bis hin zur Unterstützung mit Sanitätsmaterial - die Hilfeleistung durch die Bundeswehr ist viel gefragt. Schon jetzt sind fast 17.000 Soldatinnen und Soldaten, sowie zivile Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sanitätsdienstes in Krankenhäusern, Fieberzentren und provisorischen Behandlungseinrichtungen im Einsatz.

In dem Einsatzführungszentrum arbeiten Soldatinnen und Soldaten aus den unterschiedlichsten Bereichen zusammen, um allen Facetten der sanitätsdienstlichen Unterstützungsanforderungen gerecht zu werden. So ist neben der fachlichen Expertise im Umgang mit der Pandemie vor allem die Fähigkeit zur zivil-militärischen Zusammenarbeit gefordert.



Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel zeigte sich beeindruckt von der vielfältigen Arbeit des Sanitätsdienstes. Während seines Besuchs erhielt Rüddel einen tiefen Einblick in die Aufgaben und Tätigkeiten des Sanitätsdienstes und informierte sich über dessen umfangreiche Aktivitäten im Kampf gegen das COVID-19-Virus.

„Mir ist es wichtig, hier einen Überblick über die Fähigkeiten des Sanitätsdienstes der Bundeswehr zu erhalten, insbesondere, da er für unsere Gesellschaft einen großen Beitrag während der Corona-Pandemie leistet“, betonte der Vorsitzende des Ausschusses für Gesundheit.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon